isprs_centenary_small

100 Jahre ISPRS - Festveranstaltung und Dreiländertagung

1.-3. Juli 2010 in Wien


 

Im Vorfeld der Jubiläumsveranstaltung zum 100-jährigen Bestehen der ISPRS wird eine gemeinsame Tagung der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) e.V. (gleichzeitig 30. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF), der Schweizerischen Gesellschaft für Photogrammetrie, Bildanalyse und Fernerkundung (SGPBF) und der Österreichischen Gesellschaft für Vermessung und Geoinformation (OVG)  vom 1. bis 3. Juli 2010 in Wien stattfinden.

 

Wir laden hiermit SGPBF-Mitglieder und weitere interessierte Fachleute aus der Schweiz zu Vorträgen und zu Posterpräsentationen zu folgenden Themen ein:

  • Aus- und Weiterbildung
  • Auswertung von Fernerkundungsdaten
  • Bildanalyse und Bildverstehen
  • Fernerkundung in der Geologie
  • Geoinformatik
  • Hyperspektrale Fernerkundung
  • Nahbereichsphotogrammetrie
  • Radarfernerkundung und Flugzeuglaserscanning
  • Sensoren und Plattformen
  • Standardisierung und Qualitätssicherung
  • 3D-Stadtmodelle

 

Im Rahmen der Tagung wird von 1.-2. Juli 2010 auch eine Firmenausstellung stattfinden.

 

Es ist vorgesehen, rechtzeitig zur Tagung einen Tagungsband und eine Tagungs-CD herauszugeben. Dafür gibt es folgenden Zeitplan:

  • 28. Februar 2010: Abgabefrist für Themen mit Abstracts im Umfang von 300 Wörtern..
  • 12. April 2010: Mitteilungen an die Autoren zur Akzeptanz des vorgeschlagenen Beitrages.
  • 20. April 2010: Ende des Frühbucher-Rabatts.
  • 4. Juni 2010: Redaktionsschluss für die Einreichung der Manuskripte entsprechend der Autorenhinweise.

 

Die rechtzeitig eingereichten Beiträge von zur Tagung angemeldeten Autoren werden in den Tagungsband und in die Tagungs-CD aufgenommen.

 

Nähere Informationen sowie Autorenhinweise sind on-line unter http://www.isprs100vienna.org/3-laendertagung/ zu beziehen. Ein Konferenzsystem zur on-line Einreichung und Verwaltung der Beiträge steht unter der gleichen Adresse zur Verfügung.