preis_kleinKarl Kraus-Nachwuchsförderpreis 2010 für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation

 

Gemeinsamer Preis der DGPF, OVG und SGPBF

Anmeldetermin: 28. Februar 2010


 

Hintergrund und Zielsetzungen

 

Der Karl Kraus-Nachwuchsförderpreis ist ein Preis zur Förderung des wissenschaftlich-technischen Nachwuchses auf den Gebieten der Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation und ihrer Nachbarbereiche.

 

Der Preis gedenkt Prof. Dr. Karl Kraus, einem der herausragenden Lehrmeister und Lehrbuchatoren auf diesem Gebiet, der im Jahr 2006 verstarb. Seit dem Jahr 2007 wird der Preis gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) mit der Schweizerischen Gesellschaft für Photogrammetrie, Bildanalyse und Fernerkundung (SGPBF) und der Österreichischen Gesellschaft für Vermessung und Geoinformation (OVG) verliehen.

 

Mit dem Preis sollen herausragende Diplom-, Bachelor, Master- und andere Studienarbeiten ideell gewürdigt, finanziell honoriert und einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. In jedem Jahr werden drei Preise - jeweils bestehend aus einem Preisgeld und einer Urkunde - vergeben.

 

Preissumme

Die Preisgelder betragen:

1. Preis: € 2000.-

2. Preis: € 1500.-

3. Preis: € 1000.-

 

Ausschreibung und Preisverleihung 2010

Der Anmeldetermin für die Ausschreibung 2009 ist der 28.2.2010.

 

Die Preisverleihung findet im Juli 2010 im Rahmen der "Dreiländertagung 2010" und des "100-Jahr-Jubiläums der ISPRS" in Wien statt.

 

Informationen und Teilnahmebedingungen

» Ausschreibung 2010 (PDF)

 

Rückblick Preisverleihung 2009

» Impressionen und Preisträger

 

Weitere Auskünfte

Jurymitglied der SGPBF:

Dr. Kirsten Wolff

ETH Zürich, Institut für Geodäsie und Photogrammetrie

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Präsident der SGPBF:

Prof. Dr. Stephan Nebiker

Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut Vermessung und Geoinformation

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!