201608 my berkeleyAu terme de mon master en géomatique obtenu à l’EPFL en 2009, j’ai effectué un stage d’un an chez Swisstopo. Par la suite, j’ai rejoint l’équipe d’Helimap System à Lausanne où j’ai travaillé durant quatre ans sur des projets de photogrammétrie et de lasergrammétrie aéroportée de haute précision. En 2014, en raison des travaux de recherche menés par ma femme, l’opportunité de quitter la Suisse pour aller vivre en Californie s’est offerte à moi. Une occasion rêvée pour moi de découvrir une nouvelle culture ainsi que d’approfondir mes connaissances linguistiques et professionnelles. En juillet 2014, j’ai donc quitté mon travail en Suisse et rejoint Berkeley ville située dans la baie de San Francisco en Californie.

201607 my MITAls Doktorand in der Photogrammetrie und Fernerkundungs Gruppe der ETH Zürich beschäftige ich mich mit der automatischen 3D Rekonstruktion von Stadtmodellen aus Luftbildern, sowie deren semantischen Interpretation. Vor meinem Doktoratsstudium habe ich den Bachelor und Master in Geomatik und Planung absolviert, ebenfalls an der ETH. Einer der Aspekte, den ich während meiner Studienzeit sehr geschätzt habe, war das interdisziplinäre und internationale Umfeld. Die Zusammenarbeit mit Personen mit verschiedensten Hintergründen war sehr bereichernd sowohl in fachlicher, als auch in persönlicher Hinsicht. Gleichzeitig war es für mich einer der Beweggründe, selber Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

preis klein 

Karl Kraus-Nachwuchsförderpreis 2016 für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation

 

Gemeinsamer Preis der DGPF, OVG und SGPF

Anmeldetermin: 03. März 2016

 

move-yourself Nater Logo Easy2Map

Nach dem ich den Bachelor in Geomatik und Planung an der ETH Zürich im Sommer 2014 abgeschlossen hatte, entschied ich mich für ein Zwischenjahr. Mein Ziel war es Arbeitserfahrungen zu sammeln sowie mich kulturell und sprachlich weiterzubilden. Deswegen entschied ich mich für zwei Praktika in verschiedenen Fachbereichen und verschiedenen Sprachregionen.

Karl-Kraus-Nachwuchsfoerderpreis 2014Karl Kraus Nachwuchsförderpreis 2014 für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation 

 

Der jährlich durch die drei Gesellschaften DGPF, OVG und SGPF vergebene Karl-Kraus Nachwuchsförderpreis wurde in diesem Jahr erstmals nach einem neuen Verfahren vergeben. Bisher wurden die drei Preisträger aufgrund von einer Kurzbeschreibung, einem Poster und einem Gutachten ihrer Betreuer durch eine Jury bestimmt, die aus je einem Vertreter der drei Gesellschaften bestand. Die drei Preisgewinner konnten ihre Arbeiten dann an der jeweiligen Jahrestagung der DGPF präsentieren.

Aufgrund einer grosszügigen Spende unseres Mitgliedes Daniel E. Gut ist es der SGPF möglich, Auslandaufenthalte junger Photogrammetrie- oder Fernererkundungstalente zu unterstützen. Ziel dieser Unterstützung ist es gemäss dem Wunsch des Spenders, dass die jungen Leute in der Ferne ihren Horizont beruflich aber auch kulturell erweitern können. Dies vor dem Hintergrund, dass auch Daniel E. Gut während seiner langen Berufslaufbahn immer wieder spannende Erfahrungen im Ausland sammeln konnte.

 

Die Spende erlaubt es uns etwa zehn Personen mit jeweils 3000 CHF einmalig zu unterstützen.

 

Voraussetzung für die Unterstützung sind die folgenden Punkte:

 

  • Der Aufenthalt in der muttersprachfremden Region muss mindestens 3 Monate dauern.
  • Es muss ein Arbeitsvertrag in einem Betrieb in dieser Region bestehen und vorliegen.
  • Die berufliche Aktivität muss im Themenbereich der SGPF liegen.
  • Der Kandidat muss Mitglied in der SGPF sein.

 

Die Auszahlung des Betrages erfolgt nach Prüfung des eingereichten Dossiers durch eine ad hoc Kommission. Dieses Dossier muss mindestens die folgende Dokumente enthalten:

 

  • Wohn- und Studien/-Arbeitsort in der Schweiz
  • Werdegang (Lebenslauf)
  • Ort und Dauer des Aufenthaltes
  • Arbeitsvertrag und Beschreibung des Betriebes
  • Beschreibung der beruflichen Tätigkeit

 

Die Einreichung des Dossiers hat an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erfolgen.

 

Die Verfassung eines Erlebnisberichtes durch den Kandidaten ist Pflicht. Dieser wird anschliessend auf der Webseite der SGPF veröffentlicht. Die SGPF hält sich eine Veröffentlichung im Geomatik Schweiz nach Absprache mit dem Kandidaten vor.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei Daniel E. Gut für die überaus grosszügige Spende bedanken.

 

François Gervaix und Daniel E. GutFrançois Gervaix und Daniel E. Gut

preis_klein 

Karl Kraus-Nachwuchsförderpreis 2015 für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation

 

Gemeinsamer Preis der DGPF, OVG und SGPF

Anmeldetermin: 31. Oktober 2014